Hockey - Hockey United Werne

HOCKEY UNITED Werne e. V.
Direkt zum Seiteninhalt
2022
_______________________
Hockey United gegen Paderborn
Kapitän Henrik Grotefels (links) und Tim Wleklik klatschen nach dem Kantersieg gegen Paderborn erleichtert ab.
Hockey United II
Die zweite Mannschaft von Hockey United absolvierte ihre ersten Spiele beim Turnier der Bezirksliga in Dortmund
Hockey United: Der Angstgegner ist keiner mehr – Premiere für „Zweite”
 
Viermal traf Hockey United Werne in der jungen Vereinsgeschichte auf Paderborn, nicht einmal konnte man gewinnen (drei Niederlagen, ein Remis). Doch am Sonntag (18.12.2022) beendete der Tabellenführer die Negativserie gegen die Ostwestfalen.
 
3. Verbandsliga: Hockey United Werne – SC GW Paderborn 12:3 (4:1)
 
Die Gastgeber taten sich zunächst schwer gegen die diszipliniert in der Deckung stehenden Paderborner. Erst Tim Wleklik beruhigte mit seinem Führungstreffer die Nerven. Im zweiten Viertel sorgten Kapitän Henrik Grotefels und erneut Torjäger Wleklik (2) mit dem 4:0 für klare Verhältnisse, ehe die Gäste kurz vor dem Seitenwechsel verkürzten.
 
Im dritten Abschnitt waren Grotefels und Wleklik (jeweils drei Treffer) dann nicht mehr aufzuhalten. Und nach einem weiteren Tor durch Julian Moschkau stand es eine Viertelstunde vor dem Ende 11:1 für United. Daniel Echterhoff, der sympathische Torwart der befreundeten Ostwestfalen, musste siebenmal in kürzester Zeit hinter sich greifen.
 
In Gefühl des sicheren Sieges ließen die Gastgeber die Zügel schweifen, Paderborn kam zu zwei Ehrentreffern. Tim Wleklik setzte aus Werner Sicht den Schlusspunkt zum 12:3‑Endstand.
 
„Trotz des Ergebnisses: So richtig gut haben wir nicht gespielt, es fehlten irgendwie die letzten fünf bis zehn Prozent. Wichtig war die Effektivität im Torabschluss”, resümierte Routinier Bernd Temme, der vor dem aufmerksamen Torwart Kyell Gomes und zusammen mit Pascal Blomenkemper, Bastian Zaremba und Hasan Mohammad kaum etwas anbrennen ließ.
 
Weiter geht es für Hockey United mit dem vierten und letzten Saisonheimspiel gegen Verfolger HC Georgsmarienhütte 2 am Sonntag (15. Januar, 11 Uhr) in der Linderthalle.
 
HUW: Kyell Gomes – Bernd Temme, Hasan Mohammad, Bastian Zaremba, Pascal Blomenkemper – Hendrik Linnemann, Julian Moschkau 1, Lukas Moschkau, Henrik Grotefels 4, Tim Wleklik 7
 
Premiere: Zweite United-Mannschaft holt ein Unentschieden
 
In der Bezirksliga feierte die zweite Erwachsenen-Mannschaft ihren Einstand mit zwei Partien gegen die SG Dortmunder HG/TuS Iserlohn (0:6) und Eintracht Dortmund III (3:3).
 
Während das bunt gemischte United-Team in der ersten Partie noch nicht auf der Höhe war und deutlich verlor, gelangen in Spiel zwei drei Treffer durch Julian Moschkau (2) und Aylin Rutayijana nach zwischenzeitlichem 0:2‑Rückstand. Kurz vor dem Abpfiff musste die Mannschaft noch den unglücklichen Ausgleich hinnehmen.
 
Vorab wurde Hockey United Werne vom Vorsitzenden des Bezirks Westfalen, Hans-Jürgen Becker, nachträglich zum „WHV-Verein des Jahres 2019” geehrt. Die Urkunden-Verleihung musste wegen der Corona-Pandemie immer wieder verschoben werden.
 
Den zweiten Auftritt hat die United-Reserve am Sonntag (29. Januar) in der Linderthalle, wenn die Gegner SG Dortmunder HG/TuS Iserlohn und VfB Hüls III heißen.
 
HUW II: Johanna Höper – Franziska Höper, Julian Moschkau 2, André Wagner – Lukas Moschkau, Patrick Naber, Julia Fleige, Ingo Tomlin, Aylin Rutayijana 1  
Hockey Unitet U10 Iserlohn
Die stark verbesserte U10-Mannschaft von Hockey United Werne bejubelte in Iserlohn den ersten Punktgewinn in dieser Saison.
Hockey United: Nachwuchs bleibt torlos, holt aber den ersten Punkt

Einen weiteren positiven Schritt in ihrer Entwicklung hat die U10-Mannschaft von Hockey United beim Turnier in Iserlohn gemacht. Gegen den Soester HC feierte das erst im August neu formierte Team den ersten Punktgewinn der Hallensaison 2022/23.

Neben dem torlosen Remis gegen die Bördestädter sprang noch ein kampfloser Sieg gegen die außer Konkurrenz angetretenen Gastgeber vom TuS Iserlohn heraus. Das Auftaktspiel gegen den TV Werne, der sich am Ende den Gruppensieg sicherte, ging aus United-Sicht unglücklich mit 0:1 verloren.

Das Debüt von Nathanael Dankert sorgte für eine sichere Abwehr, hinter der Torwart Niko Wagner eine glänzende Leistung ablieferte. Der U8-Spieler wehrte zahlreiche Penalties und Großchancen in den drei Partien ab. Lennart und Phil Tomlin bauten das Spiel gekonnt auf, ihnen fehlte diesmal aber auch wie Timo Wagner das Schussglück. Viel Einsatz zeigten Pavlo und Mikolay Mintsov sowie Piet Bunk.

„Die U10 hat eine super Entwicklung genommen. Und auch der Teamgeist ist hervorragend”, sprachen die Trainerinnen Aylin Rutayijana und Julia Fleige den Moment an, als Timo Wagner nach einem verschossenen Penalty sofort von seinen Teamkollegen getröstet wurde.

Voller Vorfreude blickt der United-Nachwuchs auf die Bezirksliga-Zwischenrunde, die der TV Werne 03 am Samstag, 21. Januar 2023, in der Linderthalle ausrichten wird. Dann sind auch die in Iserlohn fehlenden Ena Potthoff, Damian Haase und Leonel Doberstein wieder mit an Bord, hoffen die Trainerinnen.

United: Niko Wagner – Nathanael Dankert, Lennart Tomlin, Phil Tomlin, Piet Bunk, Pavlo Mintsov, Mikolay Mintsov, Timo Wagner
Hockey United Werne - Spiel gegen Marl Huels 2022
Hockey United Werne gnadenlos effektiv und abwehrstark
 
Hockey Uniteds Männer haben das Spitzenspiel Zweiter gegen Erster gewonnen und nun selbst wieder die Tabellenführung übernommen. Vor allem die starke Defensive brachte den Absteiger aus Marl zur Verzweiflung.
 
3. Verbandsliga: Hockey United Werne – VfB Hüls II 6:2 (3:1)
Mehr als zehn Strafecken hatten sich die Gäste in 60 Minuten erarbeitet, keine fand den Weg ins United-Tor. Entweder war Keeper Kyell Gomes oder Mittelstürmer Julian Schrade zur Stelle, um den Schuss abzublocken. Aus dem Spiel heraus ließ die Defensive um Abwehrchef Bastian Zaremba kaum große Chancen der Marler zu.
 
Wie schon beim 10:2 Auftaktsieg gegen Datteln erwischte United einen Traumstart. Hendrik Linnemann und Julian Schrade schossen eine 2:0 Führung heraus. Kurz vor dem Ende des ersten Viertels nutzte der VfB eine der wenigen Nachlässigkeiten zum Anschlusstreffer.
Die Partie war stark umkämpft und verbissen. Die Gäste suchten immer wieder den Weg zum Tor, agierten aber oft zu umständlich. Besser machte es wieder Linnemann, der zum 3:1 einschoss. Mit diesem Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.
 
Der VfB Hüls hatte sich eine Menge vorgenommen und kam nach seinem schönsten Spielzug abermals heran. Einen Traumpass von Hasan Mohammad, der seinen Gegenspieler zuvor an der linken Bande düpiert hatte, nutzte Tim Wleklik zum vielumjubelten 4:2.

Im letzten Viertel legten Wleklik per Strafecke und Julian Moschkau nach Sololauf zum Endstand nach. Der Widerstand der Gäste war gebrochen.
„Dank unserer guten Chancenausbeute und Zweikampfstärke haben wir diese ‚enge Kiste’ für uns entschieden. Im Rückspiel wird es sicherlich noch einmal richtig spannend”, freute sich Doppel-Torschütze Hendrik Linnemann, der wieder eine starke Partie spielte, nach dem Schlusspfiff.
Zum Jahresausklang erwartet Hockey United Werne am kommenden Sonntag (18. Dezember, 11 Uhr) GW Paderborn in der Linderthalle. Einen Tag zuvor feiert die neuformierte zweite Mannschaft ihre Premiere beim Turnier in Dortmund.
 
United: Gomes – Mohammad, Zaremba, Blomenkemper – Schrade 1, Wleklik 2, Grotefels, J. Moschkau 1, L. Moschkau, Linnemann 2

hockey united werne datteln 2022 spiel
hockey united werne datteln 2022 zweikampf
hockey united werne datteln 2022 team
27.11.2022
Zwei Siege gegen Datteln: Hockey United startet stark in die Saison
Mit einem verdienten Heimsieg sind die Herren von Hockey United Werne in die Hallensaison gestartet. Auch die U8-Kinder zeigten beim Turnier in Oelde eine ansprechende Leistung.

3. Verbandsliga: Hockey United Werne – TV Datteln 10:2 (4:0)
Hochkonzentriert begannen die Gastgeber die Partie. Bereits in der vierten Minute traf Kapitän Henrik Grotefels zum 1:0. Tim Wleklik und Hendrik Linnemann legten noch im ersten Viertel nach. Etwas zäher entwickelte sich der zweite Durchgang. In der Defensive ließ United kaum etwas anbrennen, und wenn doch war Torwart Kyell Gomes aufmerksam. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte Wleklik auf 4:0.
Datteln war den heimischen Hockeyspielern auch anschließend deutlich unterlegen. Im dritten Viertel sorgten Grotefels mit einem Doppelpack und Bernd Temme auf perfektem Zuspiel von Julian Schrade für eine beruhigende 7:0 Führung, die Julian Moschkau sogar weiter ausbaute. Im Gefühl des sicheren Sieges ermöglichte United dem Gegner noch zwei Ehrentreffer, bevor Grotefels mit seinen Toren Nummer vier und fünf die Kräfteverhältnisse wieder zurecht rückte.

Am nächsten Spieltag (Sonntag, 11. Dezember) empfängt Hockey United dann den Absteiger VfB Hüls II, der beim 5:3 in Paderborn seiner Favoritenstellung gerecht wurde.

United: Kyell Gomes – Hasan Mohammad, Bernd Temme 1, Pascal Blomenkemper, Bastian Zaremba – Julian Schrade, Tim Wleklik 2, Lukas Moschkau, Julian Moschkau 1, Hendrik Linnemann 1, Henrik Grotefels 5, André Wagner

U8-Kinder belohnen sich beim Turnier in Oelde
Zu ihrem ersten Mini-Hockey-Turnier der Saison musste der Nachwuchs aus Werne in Oelde antreten. Schon im ersten Spiel gegen die erste Mannschaft der Gastgeber schrammte das Team von Trainerin Julia Fleige knapp an einem Erfolgserlebnis vorbei, verlor unglücklich mit 0:1. Zu stark war TV Jahn Oelde II, das United mit 6:0 besiegte.

Im abschließenden Spiel gegen den TV Datteln zeigte die U8-Mannschaft viel Spielfreude. Niko Wagner (3), Mats Linnemann (2) und Emil Schröpfer schossen einen 6:1 Erfolg heraus.
Hockey United Werne Spiel gegen Oelde 2022
Hockey united werne spieler derby U10
Premiere: Erstmals erzielten zwei United-Spielergenerationen parallel Tore für den Hockeyklub. Mats Linnemann für den Nachwuchs, Vater Hendrik in der zeitgleichen Begegnung für die Erwachsenen.

„Die Mannschaft hat sich stark verbessert. Ich bin richtig stolz. Danke an die Eltern für die tolle Unterstützung. Das war ein richtig schönes Turnier”, meinte Trainerin Julia Fleige.

United: Melissa Wenner, Emil Schröpfer 1, Mats Linnemann 2, Johann Kirsch, Eli Gill, Niklas Drolshagen, Niko Wagner 3

Hockey United Werne Derby U10 2022
Hockey united werne zweikampf derby u10
hockey united werne Torwart Derby U10 2022
19.11.2022
Hockey Uniteds U10 hält im Derby gegen den TV überraschend gut mit

Die Hallenhockey-Saison 2022/23 startete in der Altersklasse U10 mit dem Derby Hockey United gegen TV Werne in der Linderthalle, das der Turnverein am Ende mit 3:1 für sich entschied.

United fehlten krankheitsbedingt drei „alte Hasen”, vier Spieler bestritten in dem vor wenigen Monaten neuformierten Team ihr allerersten Spiel. Erwartungsgemäß bestimmte der TVW das Geschehen, einen Penalty parierte United-Torwart Niko Wagner. Dann aber fiel doch die Führung für den Favoriten. Sehr zur Freude der Anhänger des Stützpunktvereins Integration gelang Timo Wagner der umjubelte Ausgleich. Das war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang schloss der TVW einen gelungenen Angriff zum 2:1 ab, legte wenig später den entscheidenden dritten Treffer nach. United gab sich nicht auf, vergab aber eine gute Möglichkeit zum Anschluss. So blieb es beim verdienten 3:1 für den Turnverein.
„Wir sind sehr stolz auf unsere Mannschaft, die richtig gut mit gehalten und Herz gezeigt hat”, freuten sich die United-Trainerinnen Aylin Rutayijana und Julia Fleige, die ein Sonderlob an die ukrainischen Zwillinge Pavlo und Mikolay verteilten.
Während Hockey United die nächsten Spiele gegen den Soester HC (0:6) und den außer Konkurrenz angetretenen TuS Iserlohn (1:6 / Tor: Timo Wagner) deutlich verlor, stand für den TV Werne ein Unentschieden gegen Soest (1:1) sowie eine unglückliche Niederlage (2:3) gegen Iserlohn auf dem Ergebniszettel.

Weiter geht es in dieser Altersklasse mit der Rückrunde am 17. Dezember 2022 in Iserlohn. Die U8-Mannschaften der beiden Hockeyvereine starten am nächsten Wochenende in die Hallensaison.

United: Niko Wagner – Phil Tomlin, Leonel Doberstein, Mykola Mintsov, Pavlo Mintsov, Ena Potthoff, Niklas Jahncke, Timo Wagner, Damian Haase

20.09.2022

Kinder-Mitmach-Konzert: Vereinslied von Hockey United feiert Premiere

„Ein Herz. Ein Ziel!” heißt der Vereinssong von Hockey United Werne. Am vergangenen Samstag (17.09.2022) sangen Groß und Klein im Rahmen des Konzertes mit Kinderliedermacher Reinhard Horn im Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum gemeinsam die Hymne, sozusagen als Weltpremiere.
Die knapp 70 Kinder, Eltern und Großeltern waren berührt und erst recht bewegt: Horn-Konzerte sind Mitmach-Konzerte. Für Erwachsene hat Horn den Text des Auftaktsongs auf das große Plakat geschrieben: Lachen, Singen, Tanzen. Und genau das wurde eine Stunde lang gemacht.
Gleich beim zweiten Lied wird es präzise: „Singen ist ne coole Sache“ heißt der Song, und „damit das funktioniert, wird der Körper erst trainiert.“ Und so hüpfen Kinder und Erwachsene in den Kirchenbänken, sie klatschen im Takt und schwenken die Arme. Wer regelmäßig ein Horn-Konzert besucht, der wird später im Fitness-Studio keine Probleme haben, wird Chor-geeignet sein und zusätzlich bekommen Jung und Alt auch noch gute Gedanken mit nach Hause.

In Werne hat es der Liedermacher mit besonders aufgeweckten Kindern zu tun. „Darf ich fragen, wie alt du bist“, fragt Reinhard Horn ein Mädchen in der ersten Reihe. Dieses antwortet völlig korrekt, umfassend und abschließend: „Ja.“ Im zweiten Anlauf kommt es dann raus: Das Mädchen ist sieben. Es wird viel gelacht an diesem Nachmittag, und wie nebenbei zeigt das Konzert mit dem sympathischen Künstler aus Lippstadt, wie Gemeinschaft – sei es in der Kirche oder im Sport – sein kann: Egal ob jung oder alt, groß oder klein, verschiedene Nationen vereint, alle klatschen, alle tanzen, alle singen, und das alles unbeschwert.
Gänsehaut dann beim nachdenklichen Lied „Ein Kinderleben lang”, das Kinderrechte wie Spielen, aber auch Freiheit und Frieden thematisiert und sicher bei den anwesenden Geflüchteten aus den Kriegs- und Krisengebieten Pakistan, Tadschikistan, Syrien und der Ukraine Emotionen weckt.

Beim vorletzten Lied wird es dann etwas wuselig. Denn „Ein Herz. Ein Ziel!“ feiert jetzt seine Weltpremiere in Werne. Der Song, dessen Urheber Reinhard Horn ist und gemeinsam mit Vereinsmitgliedern passend auf Hockey United umgetextet wurde, entstand vor zwei Jahren im Tonstudio in Lippstadt. Die Hymne spiegelt das wider, wofür der Verein einsteht – nämlich gemeinsam für Vielfalt und gegen Rassismus einzutreten. Ein Teil des 30-köpfigen Hockeynachwuchses, die Trainerinnen Aylin Rutayijana und Julia Fleige sowie Maskottchen Kira, aber auch das Publikum, singen voller Inbrunst. Die Premiere ist geglückt. Bei aller Aufregung springt der Funke der kleinen Sänger/innen auf das Publikum über.

Mit diesem Hochgefühl gibt es noch das Schlusslied, das den Kindern noch etwas Mutmachendes mitgibt: „Ich bin klasse“ heißt das Stück, und zwar „so wie ich bin. Ich schaff‘ das, ich kriege das hin“, heißt es weiter im Text. Und so gehen die Mädchen und Jungen dann tatsächlich nach Hause: mutig und glücklich, berührt und bewegt. Dank Reinhard Horn und Veranstalter Hockey United.
Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, auch Gastgeber Pfarrer Alexander Meese war begeistert: „Ein tolles Konzert.“ Das Schlusswort richtete Reinhard Horn an die jungen United-Hockeyspieler/innen: „Ich hoffe, ihr werdet bald Deutscher Meister – zumindest von Werne!”
Dank der fleißigen Eltern der Hockeykinder genossen die Gäste nach dem Konzert noch leckere Waffeln, Kaffee und kühle Getränke. Ein Mädchen aus der Ukraine und eines aus Syrien meldeten sich prompt für das nächste Training an.
Die Veranstaltung wurde ermöglicht durch das Bundesprogramm „Integration durch Sport”.

Fotos: Isabel Schütte
13.09.2022
Teambuilding: United-Kinder haben Spaß mit den Wipfelstürmern

Hockey United Werne ist ein Verein, der sich die Integration von Geflüchteten durch den Sport auf die Fahne geschrieben hat. Um zwei Jungen aus der Ukraine noch näher an die Mannschaft zu bringen, gab es am vergangenen Sonntag ein Teambuilding im Sportzentrum Dahl.

Pavlo und Mykola, ein elf Jahre altes Zwillingspaar aus der Ukraine, begeisterten sich schon beim Projekt „Lernen & Hockey” für den Sport und sind seitdem jeden Freitag engagiert beim Training der United-Jugendmannschaft dabei.

„Die Wipfelstürmer” aus Hamm halfen dabei, die Gemeinschaft zu fördern und zu festigen sowie die „Neuzugänge” weiter zu integrieren. Uli Baumert war gut gelaunt und mit vielen Ideen nach Werne gekommen. Er sorgte für einen unvergesslichen Tag mit jeder Menge Spaß.

Egal ob das Fangspiel „Riesen, Feen und Zauberer” oder das Rennen durch ein geschwungenes Sei, teilweise mit verbundenen Augen – vertrauensbildende und kooperative Aufgaben standen im Mittelpunkt des dreistündigen Teambuildings.

Die Kinder lernten schnell, dass man nur gemeinsam erfolgreich sein kann. „Das ist genauso, wenn ihr ein Hockeyspiel habt. Zusammen ist man stärker”, sagte Uli Baumert. Leuchtende Augen hatten besonders Mykola und Pavlo. Baumert verstand es, den beiden ukrainischen Jungen die Übungen ohne große Worte verständlich zu machen. Zur Seite stand den beiden die Mutter einer Mitspielerin, die mit ihren russischen Sprachkenntnissen kleinere Verständigungsprobleme schnell löste.

Nach so viel Bewegung, Spaß und Abenteuer freuten sich die 15 Mädchen und Jungen dann auf Pizza und kühle Getränke. Beim Abschlussspiel „Wo ist Fred?” mussten die Kinder noch einmal richtig gut zusammenhalten, um die Eidechse Fred sicher und unbemerkt von A nach B zu befördern.

„Das war eine richtig tolle Aktion”, waren sich am Ende Groß und Klein einig. Mit viel Applaus bedankte sich die Gruppe bei Uli Baumert.
Finanziert wurde das Teambuilding aus dem „Sonderfonds für Geflüchtete aus der Ukraine“ im Rahmen des Bundesprogramms „Integration durch Sport“.

Sportmeile 2022: Hockey United ist dabei – und wie!

Die dritte Sport- und Vereinsmeile hat am Samstag, 20. August, viele Interessierte in die Innenstadt gelockt. Mehr als 20 Vereine boten dabei etliche Informationen zum eigenen Angebot und jede Menge Aktionen zum spontanen Mitmachen. Mit dabei war auch Hockey United Werne e.V.

Stadtsportverband und Stadt Werne hatten zusammen mit den lokalen Vereinen die Sport- und Vereinsmeile unter dem Motto „Wir bewegen Werne“ neu aufgelegt, um nach dem langen Stillstand durch die Pandemie in Clubs und Vereinen wieder für steigende Mitgliederzahlen zu sorgen.

Da Hockey United eher steigende Mitgliederzahlen von Jahr zu Jahr verzeichnet, nutzten wir das Angebot zur Präsentation unseres Vereins – mit dem Hauptaugenmerk Integration.

Trainerin Julia Fleige hatte auf dem vom Deutschen Hockey-Bund gemieteten Air-Hockey-Feld alle Hände voll zu tun und führte in den vier Stunden sicherlich rund 100 Kinder in die Hockeykunst ein.

Viele Gespräche führten wir mit interessierten Eltern, unsere neuen Flyer fanden reißenden Absatz. Als Höhepunkt stand Maskottchen Kira für viele Fotos zur Verfügung und zauberte den Kindern ein Lächeln ins Gesicht.

Hockey United Sport durch Integration
Hockey United macht ukrainische Kinder fit für die Schule
10.08.2022

„Lernen & Hockey”: United macht Kids aus der Ukraine fit für die Schule
Hockey United Lernen & Hockey
Logo Integration durch Sport DOSB
Zum zweiten Mal hat unser Verein Kinder mit Migrations- und Fluchthintergrund zum Projekt „Lernen & Hockey” eingeladen – diesmal im Sportzentrum Dahl. Die meisten Mädchen und Jungen waren vor dem Krieg in der Ukraine nach Werne geflüchtet.
Hatten sich bei der Premiere im Jahr 2021 mehrheitlich Kinder aus Syrien an der Nachhilfe-Aktion kurz vor dem Schulstart interessiert, dominierte diesmal die Ukraine. Das stellte die Lehrkräfte Hannah Flechtner, Lea Schröer und Paula Woller vor eine besondere Herausforderung, da die meisten Lernwilligen nur ein paar Brocken Deutsch und wenig Englisch sprachen. Eine wertvolle Unterstützung war Loriana Wenner, die Mama einer erfahrenen United-Spielerin, mit ihren Russischkenntnissen.

So „büffelten” Pavlo, Victoria, Nicolai, Maxim und Co. fleißig Deutsch, während sich Kayon und Zhayon Arabow, die beide aus Tadschikistan stammen, auf die Mathematik-Aufgaben der weiterführenden Schule vorbereiteten.
Nach einer Mittagspause – an Tag eins lockte ein vegetarischer Gemüseauflauf, tags darauf Pizza – gab es eine weitere Lerneinheit, bevor es dann mit den erfahrenden United-Trainerinnen auf den Kunstrasenplatz ging, wo die neugierigen Hockey-Neulinge die ersten Techniken der olympischen Sportart erlernten.

„Das Projekt soll eine Tradition in unserem Vereinskalender werden. In den nächsten Jahren wollen wir noch mehr Geflüchtete schulisch unterstützen – und sie natürlich für unseren Sport begeistern”, resümierte Salim, zweiter Vorsitzender von Hockey United.
Er selbst floh vor politischer Verfolgung aus der Türkei, arbeitet inzwischen als Lehrer und hat seine Liebe für Hockey beim Integrationsverein in Werne entdeckt. Auch Tochter Eslem jagt der Hartplastikkugel schon nach.

Salim dankte der Arbeitsgemeinschaft Flüchtlinge (AGF) e.V., dem Ukraine-Frauen-Café der evangelischen Kirchengemeinde, dem Partyservice Klimecki sowie dem Fußballverein Eintracht Werne für die Unterstützung der Aktion.

Trainer-Vorstand HUW 2022
Trainer-Team
 
Die Erwachsenen trainiert der erfahrene Hockey-Coach Michael Knox (links) bereits seit der Gründung des Vereins im Jahr 2018. Unter ihm gelang 2020 der Aufstieg in die 3. Verbandsliga.

Aylin Rutayijana und Julia Fleige, beide Damen-Spielerinnen beim THC Eintracht Dortmund, sind als Trainerinnen für die Kinder- und Jugendmannschaften zuständig. Julia kümmert sich besonders um die U8-Kinder und unterstützt Aylin, die den Bereich der U10/U12-Mannschaft abdeckt.

Eine gemeinsame Radtour mit Abendessen zur Abstimmung mit den Vorstandsmitgliedern André Wagner, Salim und Patrick Naber fand in diesem Sommer statt.
Für die seit Mai aufgebaute U6-Gruppe sind im Wechsel Simona Pattle und Max Hohl verantwortlich. Die beiden tollen Übungsleiter machen die Mädchen und Jungen in Sachen Motorik und Koordination fit für das Frühjahr 2023. Den Hockeypart des Trainings übernimmt ein/e erfahrener Hockeyspieler.

Zurück zum Seiteninhalt